Войти * Регистрация
Донецкая народная республика
Луганская народная республика
} НОВОРОССИЯ

» » Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.Der 20. November 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.Der 20. November 2014



Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Morgen.

Der 20. November 2014

Während der Nacht blieb die Situation in Donezk- und Luhansk- VolksRepubliken angespannt.

Die Punischer setzen fort, die freuher angelangenen Vereinbarungen zu verletzen. Von ihrer Seite wurde nicht weniger als zehn Beschusse von den Novorossija-Siedlungen und Positionen derVolkswehrgemacht.;

um 20.15 wurde der Wohnort Enakiewo einem Artilleriebeschuss ausgesetzt. Zerstört wurde ein Wohnhaus. Ein Rentner, der drin wohnte, kam ums Leben;

um 21.40 haben die Nazis aus der Richtung von der Ortschaft Peski aus GRAD-Systemen und Artilleriegeschuetzen die Wohnviertel des nördlichen Randes von Donezk beschossen.. Als Folge wurde das Gebäude eines Lebensmittelgeschäftes und zwei private Häuser zerstoert. Ein friedlicher Bewohner ist getoetet, drei haben die Verwundungen bekommen;

um 21.40 gerieten die Positionen der Armee von Süd-Osten nahe des Dorfes Zentralnoje unter das Atillerie-und Minenfeur. Ein Volkswehrsoldat ist ums Leben gekommen;

um 21.45 wurde aus Artillerie- und Minenwerfersystemen die suedlichen Vororte von Nikischino beschossen;

um 22.00 haben die Faschisten den Wohnort Strjukowo aus Artilleriegeschuetzen befeuert. Zerstört sind zwei Häuser. Zwei friedliche Bewohner wurden verletzt, darunter ein Kind;

um 22.05 wurden von den Feuerpositionen nahe Stanitschno-Luganskoje die Siedlung Wesjolenkoje aus Artilleriesystemen befeuert;

um 00.00 und 4.15 aus der Richtung von der Stadt Schastje begangen die Nazis Granatenwerfer-und Artillerie-Beschusse des Dorfes Wesjolaja Gora. Beschädigt wurden zwei Wohnhäuser, ein Zivilist wurde verletzt;

um 1.20 und 4.15 gerieten die Vororte der Ortschaft Oboznoje unter das Minenfeuer

.Ukrainische Faschisten fuehren weiterhin die Provokationen durch, um die Volkswehr zu einer Reaktion zu zwingen, . So, um 19.30 Uhr haben die Punischer versucht, die Einheiten der Volkswehr nahe der Siedlung Trjochizbjenka anzugreifen. Der Angriff wurde zurückgeschlagen, zwei Autos mit den Soldaten des Gegners wurden vernichtet.. Es gibr keine Verluste seitens der Verteidiger der Donbass

. Nach Angaben des Nachrichtendienstes des Verteidigungsministeriums von VRD, vermehren die Faschisten die Kampfgruppierung in der Richtung Donezk. So kamen am Bahnhof in Artjomowsk (56 km nördlich von Donezk) zwei Staffel mit militärischer Ausrüstung.

This entry passed through the Full-Text RSS service - if this is your content and you're reading it on someone else's site, please read the FAQ at fivefilters.org/content-only/faq.php#publishers.



21.11.2014
Loading...

Похожие статьи:
Информация
Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.
вверх