Войти * Регистрация
Донецкая народная республика
Луганская народная республика
} НОВОРОССИЯ

» » Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Abend. Der 9. Oktober 2014

Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Abend. Der 9. Oktober 2014



Die Mitteilung des Informationsbueros von Novorossija von heute Abend.

Der 9. Oktober 2014

Waehrend des Tages hat sich die Situation grundsaetzlich nicht geaendert und blieb weiter anspannend.

Die dreiseitige Arbeitsgruppe des gemeinsamen Zentrums fuer Kontrolle der Waffenstillstandeserhaltung im Osten der Ukraine hat ihre Arbeit fortgesetzt.

Die Bedingungen des Minsker Abkommens wurden von den Faschisten dreizehn Mal gebrochen. Sie haben Wohviertel von Donezk staendig befeuert. Die Beschusse wurden um 08.10 von den Feuerpositionen, die sich neben Avdeewka befinden, vorgenommen, und um 10.30, 12.15, 14.04,15.15 – aus der Richtung vom Wohnort Peski. Vier Mehrfamilienhaeuser sind beschaedigt. Die Daten ueber die Opfer unter der Zivilbevoelkerung werden noch praezisiert.

Um 12.00 wurde der suedliche Stadtrand von Nowomarjewka mit Minen beschossen. Mit Minensplitter ist eine Frau getoetet. Zwie Wohnhaeuser sind beschaedigt.

Um 12.05aus der Richtung von Starognatowka wurde der befestigte Posten von VRD in Nowolapsa mit Minen befeuert. Ein Auto, das in der Naehe stand, wurde vernichtet. Sein Besitzer wurde geprellt.

Um 13.30 wurden aus der Richtung von Tschernuchino die Wohnorte Fashewka und Kruglik aus Minenwerfern beschossen.

Um 13.40 wurde von den Feuerpositionen in der Naehe von Kamenka der Wohnort Nikischino aus Artilleriesystemen befeuert. Ein Zivilist wurde getoetet.

Um 14.45 wurde aus der Richtung von Debaltschewo die Siedlung Wergulewka beschossen. Ein Wohnhaus wurde beschaedigt.

Um 16.40 geriet Petropawlowka unter das Minenfeuer.

Laut der Information des Nachrichtendienstes der VRD-Armee handeln die faschistische Diversanen mehr aktiv. Die Punischer haben aus Handfeuerwaffen den befestigten Posten der VRD-Armee am noerdlichen Stadtrand von Nikischino beschossen. Ein Volswehrsoldat wurde verletzt.

Laut der Information der Ortseinwohner, haben die Nazisten auf ihrem befestigten Posten, der zwischen Wohnorten Nowoachtyrka und Nowoajdar( 53 km in Richtung Nord-West von Lugansk) liegt, drei Einwohner von Nowoajdar festgenommen. Die Faschisten haben die Maenner der Zusammenwirkung mit dem Volkswehr beschuldigt. Die betrunkenen Punischer haben die Zivilisten gepruegelt und das Erschiessen vorgetaeuscht. Danach haben sie die Frontscheibe des Autos, das einem der Maenner gehoerte, zerbrochen, und die Leute dann freigelassen.

This entry passed through the Full-Text RSS service - if this is your content and you're reading it on someone else's site, please read the FAQ at fivefilters.org/content-only/faq.php#publishers.



22.10.2014
Loading...

Похожие статьи:
Информация
Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.
вверх