Войти * Регистрация
Донецкая народная республика
Луганская народная республика
} НОВОРОССИЯ

» » Außenministerium der RF: Moskau ist empört über den Beschuss eines Buses in Donbass — «das ist ein weiteres Verbrechen der Armee von Kiew»

Außenministerium der RF: Moskau ist empört über den Beschuss eines Buses in Donbass — «das ist ein weiteres Verbrechen der Armee von Kiew»



Außenministerium der RF: Moskau ist empört über den Beschuss eines Buses in Donbass — «das ist ein weiteres Verbrechen der Armee von Kiew»

Der Beschuss eines Buses in Donbass untergräbt die Bemühungen um die friedliche Regulierung der ukrainischen Krise. Das erklärte der Beauftragte des Außenministeriums der RF in Fragen der Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit Konstantin Dolgow.

«Der Beschuss eines Passagierbuses in der Umgebung von Donezk ruft Empörung hervor», sagte Dolgow. «Das ist ein weiteres Verbrechen der Armee von Kiew». «Das untergräbt die Friedensbemühungen», betonte der Diplomat. «Die groben Verletzungen der Menschenrechte seitens Kiew setzen sich fort.»

Der Beschuss eines Buses

Früher meldete der Polizeileiter des Donezk Gebietes Wjatscheslaw Abroskin auf seiner Seite im Sozialnetz Facebook, die Volkswehr hätte aus Dokutschaewsk eine Straßensperre der ukrainischen Streitkräfte mit der Artillerie beschossen und dabei «einen Bus mit den friedlichen Einwohnern erwischt». Laut seiner Meldung waren 10 Menschen tot, 13 Verletzte wurden ins Krankenhaus von Wolnowacha gebracht.

Gleichzeitig erklärte der Sprecher des Volksrates der Volksrepublik Donezk Andrej Purgin, dass die Volkswehrangehörigen der VRD den Bus nahe Wolnowacha nicht hätten beschießen können, da er sich «im tiefen ukrainischen Hinterland» befand.

«Wir haben keine Möglichkeiten diese Straßensperre weder aus Telmanowo noch aus Elenowka aus zu beschießen, die ukrainische Seite soll klären, was auf ihrem Territorium in ihrem tiefen Hinterland passiert ist. Das ist sehr weit entfernt von der Berührungslinie, erst recht für die Granatenwerfer», sagte Purgin.

Auch das Verteidigungsministerium der VRD erklärte, dass die Volkswehr keine Schuld an dem Beschuss treffe.

Recommended article: Chomsky: We Are All – Fill in the Blank.
This entry passed through the Full-Text RSS service - if this is your content and you're reading it on someone else's site, please read the FAQ at fivefilters.org/content-only/faq.php#publishers.



14.01.2015
Loading...

Похожие статьи:
Информация
Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.
вверх